Archiv für Costa Rica

Auto fahren in Costa Rica Part 2

Ja, der eine oder andere wird es sich schon denken, oder weiss es schon 😉 Ich habe ein Auto gefahren. Mehrmals…

Mit dem Cousin meiner Freundin fahre ich, zur Zeit fast täglich, die Strassen Costa Ricas auf und ab… Ok, nicht ganz. Aber immerhin in der Umgebung. Macht richtig Spass, muss ich da mal sagen. Ausserdem ist es hier in San Jose ja jetzt richtig Sommer, richtig warm und wunderbares Wetter. Traumhafter Ausblick auf die umliegenden Berge. Da ist es umso besser etwas raus zu kommen.

Die Frage ist jetzt natürlich, ob ich in Costa Rica als Turist eine Lizenz bekommen kann. Das wäre natürlich super cool 🙂 Und dann stellt sich auch die Frage, wie viel eine Costa Ricanische Lizenz in der Schweiz wert ist…

Im weiteren habe ich mir eben ein Busticket gekauft. Morgen gehts wieder nach Panama. Und furs Juni, Juli suche ich Arbeit in der Schweiz! Wenn jemand ein Angebot hat oder etwas weiss, bitte melden!

Irgendwann gibts dann mal Bilder von mir am Steuer 🙂

Auto fahren in Costa Rica

Erst mal den Zettel haben und dann ein Auto kaufen, oder etwa nicht? Ihr merkt es wahrscheinlich schon. Es kommt wieder eine „In Costa Rica ist alles anders“-Geschichte.

Die ganze Verkehrssituation ist hier sowieso etwas, sagen wir mal, speziell. Es beginnt damit, dass bestimmt 80% der Strassen in ziemlich üblem Zustand sind. Das heisst, wenn es keine grossen Locher hat, dann hat es eben viele kleine. Es geht damit weiter, dass die Costa Ricaner extrem wenig Ahnung von Verkehrsregeln haben. Dies bezieht sich ziemlich sicher auch auf die Polizei, denn Strafen gibt es so gut wie nie. Als nächstes könnte man noch den Zustand vieler Autos erwähnen, welcher oft auch nicht gerade schweizer Standart ist.

All diese Faktoren ergeben zusammen eines der Länder mit den meisten Verkehrstoten der Welt. Dazu muss man keine Statistik ansehen, sondern es reichen die täglichen Nachrichten. Es vergeht kein Tag ohne einen Toten auf den Strassen Costa Ricas. Das ganze beginnt natürlich damit, dass der „Ausbildung“ viel zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Keine Fahrstunden, das macht man 2-3 mal privat und viel zu einfache praxis und theorie Tests, sind die Grundlage für die krasse Situation auf den Strassen.

Und so kommt es, dass sich Leute hier ein Auto kaufen, welche noch nicht einmal eine Lizenz zum Fahren haben. Denn die Lizenz kann man innert 2 Wochen ohne Probleme bekommen. Für diejenigen welche die einfachen Prüfungen nicht bestehen sollten, soll es ausserdem auch ein einfaches sein, illegal an eine Lizenz zu kommen.

Vor kurzem habe ich ausserdem eine TV Sendung gesehen (Costa Ricanischer Sender), wo über dieses Thema diskutiert wurde. Man hatte dort ausserdem einen Briten und einen Franzosen, welche beide seit einiger Zeit in Costa Rica leben, zur Sendung eingeladen. Die Moderatorin staunte die ganze Zeit nur über die vielen Regeln und wie schwierig es ist eine Lizenz zu bekommen. Ausserdem war auch eine Politikerin anwesende, welche die Situation schön redete und auf irgendwelche Pläne hinwies.

Ja, auch so ist Costa Rica. Aber alles wird gut, glaubt man der Politik 😉

Böse Natur

In der Schweiz wissen wir es schon lange, in Costa Rica lernen es die Leute jetzt auch, die Natur ist gemein gefährlich! Ja es wimmelt dort von Bakterien und Viren die nur darauf warten unsere Kinder zu befallen. Und vielleicht ist auch dein Kind schon davon befallen!

Aber Hilfe kommt auch schon! Protex Seife! Ole Ole Ole!

Naja. So oder so ähnlich suggeriert es mir zumindest diese aktuelle Werbekampagne von Protex. Das sieht man diesen Jungen, der da vergnügt im Wald spielt, sich auch schön ein wenig im Dreck wälzt. Zuhause sieht man dann die geschockte Mutter und die Animation zeigt den Jungen voller grüner Punkte. (Klar, natürliche Bakterien sind immer grun!) Beim waschen mit der Protex Seife verschwinden die grünen Naturbakterien natürlich sofort.

Ich weiss ja nicht. Aber ich finds doof! Das wird wieder einige Kinder weniger geben, welchen im Leben nie einen Wald von innen sehen werden… Schade…

Schweizer Botschaft als Marketing Unternehmen

Ich habe euch ja schon das eine oder andere Mal von einem Newsletter der Schweizer Botschaft in Costa Rica berichtet. In den letzten 2 Wochen habe ich wieder 2 Mails bekommen. Und irgendwie kommt es mir langsam so vor, als würde sich die schweizer Botschaft ein bisschen als Marketing Unternehmen versuchen.

In der ersten Mail von vor 2 Wochen, versucht eine schweizer Familie ihr Haus zu verkaufen. Ein schönes Haus mit einigen Zimmern und in einer guten Gegend in der Nähe von San Jose. Der Preis soll natürlich auch gut sein, darum soll der Käufer wohl auch ein Schweizer sein 🙂

Im zweiten Mail bekomme ich einen speziellen Sommerpreis für ein Hotel angeboten, geführt von Schweizern versteht sich. Da wirds richtig cool. Der Besitzer, offensichtlich ein Roman, schreibt in Französisch und die Botschaft übersetzt. Scheint in den Leistungen der Botschaft inbegriffen zu sein. Klasse!

Was mache ich damit? Weiss ich noch nicht. Aber ich überlege mir natürlich, ob ich nicht irgendwie auch über die schweizer Botschaft in Costa Rica Werbung mache. Ist doch super! Irgendwie Websites erstellen für ein Hotel (schweizer Führung versteht sich – schweizer Preise). Oder einfach mal meine Links verschicken, immer gut 🙂

Ich geb euch dann mal Bescheid, ob das klappt 🙂

Seinfeld… wie langweilig – Natürlich nicht!

Ich habe ja kürzlich über das Fernsehen in Costa Rica berichtet. Und wie toll das ganze ist, halt richtig mit tollem Programm, ohne Schrott (gibts natürlich auch, muss man aber nicht sehen).

Auf dem, beim letzten mal vergessenen Sender, von Sony kann man unter anderem auch täglich die Serie Seinfeld sehen (wie auch Scrubs und Ugly Betty… und und und). Das eine mal kam es so, dass der Fernseher lautlos war, da sich andere Personen unterhielten. In dem Moment startete Seinfeld. (Nun ist es ja so, dass fast alle Filme und Serien im Original, also in Englisch, gezeigt werden. Natürlich mit spanischem Untertitel.)

Ich habe mir diesen Seinfeld also eine weile lang angesehen und dazu den Untertitel gelesen. Und dabei ist mir eines aufgefallen – Selbst wenn man noch so schnell lesen kann und auch perfekt Spanisch spricht, diese Sendung muss total langweilig sein! Das gilt zum Beispiel auch für Scrubs. Denn beide Serien spielen so sehr mit Ironie, dass man viele Jokes ohne Stimmlage in Verbindung mit der Gestik gar nicht verstehen kann…

Und siehe da, die Ticos welche kein Englisch sprechen, sehen kein Seinfeld. Begründung Langweilig!

Einige Serien die täglich zu sehen sind:

  • Two and a half man (sau geil)
  • My name is Earl (knaller)
  • Scrubs (klassisch)
  • Simpsons (sowieso)
  • Futurama (immer wieder cool)
  • CSI (alle, New York, Miami, Las Vegas, Bratislava ;-))
  • NCIS (ja, auch)
  • The Big Bang Theory (super)
  • Bones
  • Generation Kill
  • Dr. Phil
  • Friends
  • Lost (eine Weile nicht mehr gesehen, da ist ganz schön was passiert!)
  • Supernatural
  • Smallville
  • The Sopranos