Auto fahren in Costa Rica

Erst mal den Zettel haben und dann ein Auto kaufen, oder etwa nicht? Ihr merkt es wahrscheinlich schon. Es kommt wieder eine „In Costa Rica ist alles anders“-Geschichte.

Die ganze Verkehrssituation ist hier sowieso etwas, sagen wir mal, speziell. Es beginnt damit, dass bestimmt 80% der Strassen in ziemlich üblem Zustand sind. Das heisst, wenn es keine grossen Locher hat, dann hat es eben viele kleine. Es geht damit weiter, dass die Costa Ricaner extrem wenig Ahnung von Verkehrsregeln haben. Dies bezieht sich ziemlich sicher auch auf die Polizei, denn Strafen gibt es so gut wie nie. Als nächstes könnte man noch den Zustand vieler Autos erwähnen, welcher oft auch nicht gerade schweizer Standart ist.

All diese Faktoren ergeben zusammen eines der Länder mit den meisten Verkehrstoten der Welt. Dazu muss man keine Statistik ansehen, sondern es reichen die täglichen Nachrichten. Es vergeht kein Tag ohne einen Toten auf den Strassen Costa Ricas. Das ganze beginnt natürlich damit, dass der „Ausbildung“ viel zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Keine Fahrstunden, das macht man 2-3 mal privat und viel zu einfache praxis und theorie Tests, sind die Grundlage für die krasse Situation auf den Strassen.

Und so kommt es, dass sich Leute hier ein Auto kaufen, welche noch nicht einmal eine Lizenz zum Fahren haben. Denn die Lizenz kann man innert 2 Wochen ohne Probleme bekommen. Für diejenigen welche die einfachen Prüfungen nicht bestehen sollten, soll es ausserdem auch ein einfaches sein, illegal an eine Lizenz zu kommen.

Vor kurzem habe ich ausserdem eine TV Sendung gesehen (Costa Ricanischer Sender), wo über dieses Thema diskutiert wurde. Man hatte dort ausserdem einen Briten und einen Franzosen, welche beide seit einiger Zeit in Costa Rica leben, zur Sendung eingeladen. Die Moderatorin staunte die ganze Zeit nur über die vielen Regeln und wie schwierig es ist eine Lizenz zu bekommen. Ausserdem war auch eine Politikerin anwesende, welche die Situation schön redete und auf irgendwelche Pläne hinwies.

Ja, auch so ist Costa Rica. Aber alles wird gut, glaubt man der Politik 😉

5 comments

  1. klaeui sagt:

    „Alles wird gut, glaubt man der Politik“ das ist auch hier in der CH so, oder hast du das anderst in Errinnerung? Versprechungen über Versprechungen…

  2. dani sagt:

    Ja das ist natuerlich richtig 🙂

  3. Patrice sagt:

    kaufsch du dir jetzt e auto?

  4. dani sagt:

    Nid ganz. Mini Fruendin het grad e Auto kauft 😉 D Priefig macht si denn naegscht Wuche, oder so 😉 Ich wird huet mini erschti „Fahrstund“ ha 🙂

  5. Paula sagt:

    Gruesse aus Florida nach Costa Rica. Hab mich schief gelacht ueber einige Deiner Posts. Es mejor!