Tag Archiv für Auswandern

Einfach mal Auswandern – Fragen, welche man sich stellen sollte

Auswandern, daran denken viele. Gerade in Zeiten von Krisen hat man doch automatisch das Gefühl, dass es anderswo nur besser sein kann. Eine Strandbar in Brasilien, ein Hotel in Australien, eine Farm in Südafrika, das alles hört sich besser an als der lausige Job im kalten Europa. Andere machen es schliesslich auch, warum also ich nicht?

Aber Auswandern, das weiss man sobald man sich etwas genauer damit beschäftigt, ist keine Sache die mal so eben gemacht werden kann. 1000 Sachen muss man dazu organisieren und machen.

  • Wohin soll es gehen?
  • Was mache ich dort?
  • Habe ich die finanziellen Möglichkeiten?
  • Kenne ich das Land?
  • Soll ich vielleicht erst mal dort Urlaub machen?
  • Kann ich die Sprache?
  • Wann ist die beste Zeit um loszulegen?
  • Was muss ich Zuhause machen um zu gehen?
  • Verkaufe ich alles was ich besitze?
  • Gehe ich allein?

Das sind nur einige Fragen die sich einem stellen, wenn man mal ernsthaft über das Auswandern nachdenkt. Und da sind so wichtige Punkte wie zum Beispiel die Frage nach der Aufenthaltsbewilligung im betreffenden Land noch nicht einmal dabei.

Auswandern ist eine tolle Sache und ein ebenso tolles Lebensziel. Es muss aber gut durchdacht sein und keine voreiligen Entscheidungen sollten getroffen werden. Sonst kann das Abenteuer schnell zur Katastrophe werden. Und niemand will doch scheitern und dann mit leeren Händen zurück kommen.

3 Sätze, 3 Missinformationen über Costa Rica

Ok, mal ehrlich, wie viel Missinformation über Costa Rica passt in 3 kurze Sätze? Klar, 3 Missinformationen. Ich habe neulich einen Artikel gelesen, in welchem es darum ging, dass eine Amerikanerin nach Costa Rica auswandern möchte. Wer sich für den genauen Kontext interessiert, findet den Artikel hier.

„Casey wants to live in a warm tropical setting and the cost of living is extremely low in Costa Rica. She wants to put as much distance as possible from Florida. Costa Rica appeals to her because Americans are warmly embraced by the locals, and she feels this is the best place to start a new life.“

Auf Deutsch: „Casey in einem warmen, tropischen Land leben und die Lebensunterhaltskosten in Costa Rica sind extrem tief. Sie möchte so weit weg von Florida, wie nur möglich. Costa Rica fasziniert sie, weil Amerikaner von den Einheimischen herzlich willkommen werden und sie hält dies daher für den besten Ort für ein neues Leben.“

Ok, ok, ok…

1. Missinformation

„the cost of living is extremely low in Costa Rica“ – „Lebensunterhaltskosten in Costa Rica sind extrem tief“

Genau, darauf sind schon viele hereingefallen. Costa Rica ist alles andere als günstig. Schon gar nicht für jemanden, der sich in den USA nicht zur oberen Mittelschicht zählen kann.

2. Missinformation

„as much distance as possible from Florida“ – „so weit weg von Florida, wie nur möglich“

Tja, die Aussage ist einfach nur dumm… Es gibt selbst in den USA tausende Orte, welche weiter von Florida entfernt sind, als das Land Costa Rica. In der Tat gibt es nur etwas 7 Länder, welche noch näher an Florida dran sind, als Costa Rica!

3. Missinformation

„Americans are warmly embraced by the locals“ – „Amerikaner von den Einheimischen herzlich willkommen werden“

Und die wohl schmerzhafteste Missinformation. Meiner Meinung nach sind die Amerikaner in vielen Teilen Costa Ricas nicht mehr so willkommen, wie das vielleicht mal war. Zu viele kamen in das Land, um Geschäfte zu machen, ohne das die Ticos davon profitierten. Und zu viele amerikanische Touristen, verhalten sich nicht gerade korrekt, den Einheimischen gegenüber, was dem Image der USA geschadet hat.

Alle wandern aus, nicht, oder so…

So unterschiedlich wie die Menschen, so unterschiedlich sind auch die Gedanken zum Thema auswandern. Vor ca. 2 Wochen startete ich ein Blogparade zu diesem Thema einfach um mal einige Meinungen zu sammeln. Zusammengekommen sind zwar „nur“ 6 7 Blogantworten, jedoch konnten diese jeweils ganz schöne Diskussionen anstossen. Das freut mich natürlich auch.

Den Gedanken haben alle

Aus allen 6 Blogantworten geht eine Gemeinsamkeit hervor. Ans Auswandern denkt eigentlich jeder einmal. Beim einen ist der Gedanke etwas konkreter, beim anderen weniger. Sei dies aus klimatischen, menschlichen oder politischen Gründen. Die Auswanderung scheint oft eine interessante Alternative darzustellen.

Warum eigentlich nicht?

Bei dieser Frage gehen die Meinungen stark auseinander. Die einen finden, dass es zuhause eben doch am schönsten sei. Andere wollen nicht so viel Riskieren oder aber man steht noch mitten in einer Ausbildung und kann schon deshalb nicht einfach verschwinden.

Wenn ja, wohin soll es dann gehen?

Überraschenderweise fehlen in den Blogartikeln die klassischen „hauptsache Sonne, Strand und Wärme“- Länder fast komplett. USA und Australien kommen vor (wobei das auch nichts mit Strand zu tun haben muss). Ansonsten dominieren skandinavische Länder, Kanada oder weitere Länder Europas.

Die Antworten

Und hier kommt noch die Liste mit allen beteiligten Blogs. Vielen Dank an euch alle! Schön dass ihr mitgemacht habt. Es hat Spass gemacht eure Antworten zu lesen.

Ich danke euch!

Edit: Es waren 7 Blogs. Von Lakritz und Schockolade kam kein Trackback an…

Blogparade: Auswandern

Eben noch selbst mitgemacht, da starte ich auch schon meine eigene Blogparade. Und zwar möchte ich wissen ob die Blogger ans Auswandern denken. Warum? Wohin? Oder ist jemand bereits ausgewandert? Ich möchte es auf jeden Fall wissen.

Damit Ich nicht dumme Fragen stelle, fange ich doch gleich mit meinen eigenen Antworten an…

  1. Ja ich denke ans Auswandern… Jeden Tag eigentlich. Einige werden jetzt sagen „Du bist doch ausgewandert, bist doch in Costa Rica“… Und das immerhin schon fast 2 Jahre 😉 Stimmt natürlich. Ich nenne es aber mehr einen Auswanderungstest, hehe. Denn Ich weiss ja nie wie lange ich weg bleibe.
  2. Warum ich auswandern will? Das weiss ich eigentlich nicht mehr so richtig. Mit 16 wollte ich nicht mehr nach Hause sondern auf den Philippinen bleiben und Fische fangen… Oder so. Jedenfalls nicht zurück in die langweilige Schweiz. Heute mag ich glaube ich einfach alles was anders ist. Und ich merke es schon wieder deutlich, denn Costa Rica ist ist langsam aber sicher nicht mehr „anders“, es ist eigentlich normal…
  3. Wohin will ich eigentlich… Nicht in der Schweiz bleiben aber Costa Rica scheint es auch nicht zu sein. Vielleicht Panama? Ich weiss es noch nicht.
  4. Irgendwie bin ich bereits ausgewandert… Wie schon gesagt, ich teste noch. Vielleicht wandere ich irgendwann wieder aus, dann vielleicht in die Schweiz. Dort ist es schon ganz anders als wir das hier in Costa Rica kennen 😉

Ich lade jetzt einfach mal den einen oder anderen zum mitmachen ein. Beim Falki weiss ich ja, dass der am liebsten auswandern würde, wo soll es denn hin gehen? Ob das bei Roger auch so ist, weiss ich jetzt nicht.

Auf weitere Bereiligungen freue ich mich natürlich extrem! Ah… Vielleicht sagt auch Martin was dazu?

EDIT: Die Blogparade endet am 19. Oktober (ich wusste doch da fehlt noch was…)

Auswandern aber wohin? Costa Rica?

Im Internet gelte ich ja so ziemlich als ausgewandert. Dies konnte ich auch wieder feststellen, als ich in den letzten zwei Wochen zwei Anfragen für Interviews bekommen hatte (Nein, ich komme trotzdem nicht ins Fernsehen, das Fernsehen ist tot, soviel ich weiss). Nein, ich wurde in den letzten Wochen von zwei Bloggern interviewt.

Eines der Interviews ist nun online. Interviewt wurde ich da vom Auswandern – Adieu Deutschland! Blog. Die Fragen drehen sich natürlich um mich, Costa Rica und das Auswandern im allgemeinen. Ich behaupte jetzt einfach mal, das es interessant zu lesen ist 😉

Zu finden ist das Interview im Artikel mit dem schönen Titel Noch nicht „Auswanderung“ – eher ein Experiment. In Costa Rica.

Viel Spass beim Lesen.