Zwei Meisterschaften, Finale und Supercup

Die Costaricaner sind wirklich fussballverrückt. Das habe ich ja schon mehrfach angesprochen. Zum Beispiel als ich bei meinem ersten Spiel dabei war oder als das Nationalteam gegen Trinidad und Tabago ran musste.

Lange Zeit hatte ich immer das Gefühl, dass im costaricanischen Fussball ständig was gefeiert wird. Richtig damit befasst hatte ich mich aber nie und ich ging davon aus, dass es einfach einen Pokal und eine Meisterschaft gibt. Doch weit gefehlt.

Zwei Meisterschaften pro Jahr

Jep, in Costa Rica gibt es zwei Fussballmeisterschaften pro Jahr. Die Meisterschaften Invierno (Winter) und Verano (Sommer).

Aber mal von vorne. 1921 wurde die erste Meisterschaft ausgetragen. Damals gab es nur einen Meister pro Jahr. Und das ging so bis 2007.

Im Winter 2007 wurde das geändert und seither gibt es immer zwei Meister pro Jahr (wobei natürlich das gleiche Team bei Titel gewinnen kann).

Playoffs und Finale (mit Rückspiel)

Die beiden Meisterschaften werden dabei in einem Modus mit Playoffs und Finale ausgetragen. Das heisst erst spielen alle Team in Hin- und Rückspielen gegeneinander. Dann kommen die besten 4 der 12 Teams in die Playoffs (oder Halbfinale), auch hier gibt es jeweils 2 Spiele. Die jeweiligen Gewinner stehen sich dann im Finale gegenüber.

Tore sind zuhause gleich viel wert wie auswärts. Das heisst wenn im Hinspiel 1:0 gespielt wird und dann im Rückspiel 4:5, dann steht es 5:5 und es geht in die Verlängerung.

Kein Pokal aber ein Supercup

Seit langer Zeit möchten die Verantwortlichen in Costa Rica einen Pokal austragen. Doch irgendwie scheint es nicht zu klappen. Die Organisation ist eben schon schwierig 😉

Nach den beiden Meisterschaften vom Winter und vom Sommer, gibt es dann dafür einen Supercup. In diesem spielen die beiden Meister gegeneinander. Das ist dann quasi der echte Titel des Jahres.

dani