Tag Archiv für Panama

Die längste Woche (ohne MacBook)

Vielleicht habt ihr es auf Facebook gelesen oder sonst irgendwie gemerkt. Etwas ist nicht ok. Keine neuen Artikel, weder hier noch sonst wo. Tja… Mein MacBook kommt offensichtlich mit Pausen nicht klar. Nach dem ich das vorletzte Wochenende in Bocas del Toro (Panama) verbrachte hatte, wollte ich nach 5 Tagen (Zwangs-)Urlaub wieder voll motiviert arbeiten. Leider habe ich die Rechnung ohne mein MacBook gemacht. Dieses startet zwar problemlos auf (Ton da, Festplatte läuft)… Nur leider gabs nichts zu sehen… Zero, Null, Nada… Kaputt!

Also auf zum nächsten Apple Shop in der Mall San Pedro. Dort verweist man mich zu iCon in Curridabat. Ein offizielles Apple Service Center. Dort angekommen werden Daten aufgenommen und mein Baby bleibt dort. Die ersten harten 24 Stunden beginnen. Mit dem iPhone versuche ich derweil Zuhause herauszufinden was das Problem sein könnte. Von einem Wackelkontakt bei einem Kabel bis zu totalen Horrorszenarien gibt es alles! Am wahrscheinlichsten scheint ein Defekt des Ligicboards (was auch immer das ist)… Kostenpunkt: Über 1000$… Ohne die Arbeit!!! Waaaaaahhhhh!!!

Tags darauf. Ich melde mich bei iCon. Logicboard defekt. Muss ersetzt werden. Kostenpunkt… Hatten wir schon… 1150$… Shit!!! Was jetzt?

Ein Deal! Wie jetzt??? Wenn iCon die alte Hardware behalten darf, dann bekomme ich die neue inklusive Arbeit für 500$… Wer kann da widerstehen? Ich nicht…

Fazit: Ich bin 500$ los… Dafür läuft mein MacBook wieder… Die Woche war aber echt endlos. Jeden Tag auf den Anruf hoffen und irgendwie nichts zu tun zu haben… Aber irgendwie habe ich es überstanden 🙂

Wieder zurück in Costa Rica

Ja!!! Wie versprochen. Sobald ich wieder in Costa Rica bin, geht es hier wieder weiter. So habe ich das immer gesagt und jetzt müssen wohl auch Taten folgen.

Flug nach Costa Rica

Mangels frühzeitiger Planung musste ich ja feststellen, dass bei fast allen Fluggesellschaften am 26. Juni die Hochsaison anfängt, was alle Flüge um… sau viel… teurer macht. Deshalb musste dann auch schon am 29. Juni fliegen statt wie „geplant“ zwischen dem 4. und 10. Juli. Geflogen bin ich dieses Mal ab Zürich nach Amsterdam. Von Amsterdam nach Panama City und von dort dann nach San Jose, Costa Rica.

Der Flug war insgesamt sehr angenehm, trotz zweifachem Umsteigen. Einzig in Amsterdam stand das falsche Gate auf meiner Boardingcard wodurch ich etwas spät dran war. Der Aufenthalt war jeweils nur ca. 1 Stunde. Das reicht aber ganz gut. Ist eigentlich perfekt. Geflogen bin ich ausserdem mit KLM und von Panama nach Costa Rica mit Copa Airlines.

In San Jose hat mich dann auch schon Pablo abgeholt und ich konnte bei ihm übernachten.

Wie weiter?

Heute bin ich nun in ein Hostel gezogen, welches ca. einen halben Kilometer von meiner zukünftigen Bleibe entfernt ist. Mein zukünftiger Mitbewohner Joni arbeitet hier.

Zur Zeit hat er noch 2 Mitbewohner. Diese ziehen aber am 12. Juli aus, von da an übernehme ich eines der Zimmer. Morgen wird das Haus ausserdem einmal inspiziert. Und im Notfall muss ich dann etwas anderes suchen. Allerdings macht mir Joni einen seriösen Eindruck und ich hoffe ich kann mich auf seine Angaben verlassen. Ich sehe es Morgen.

Zur Zeit bin ich ausserdem im Hostel Casa Yoses. Eines der schönsten Hostels das ich bisher kennen gelernt habe. Und ich kenne ja schon das eine oder andere.

So weit also mal ein kurzes Update. Weitere werden folgen. Und wenn ich es dann noch schaffe eine Kamera zu kaufen, wird es sogar noch Bilder geben! 🙂

Update 2 – Darum gehts

Dass mir das noch niemand gesagt hat! Ich hatte die Seite „Darum gehts“ total vergessen. Weshalb man dort auch bis vor einigen Minuten einen totalen Schwachsinn zu lesen bekam… 🙂

Wie die meisten ja wissen, habe ich es nie nach Panama geschafft, zumindest nicht länger als 4 Tage. Bis Panama City bin ich aber definitiv nicht mehr gekommen. Dort wo ich eigentlich mal hin wollte. Also für mehr als nur einige Tage meine ich.

Tja… Aber es kommt eben immer alles anders. Und so bin ich nun immer noch in Costa Rica, immer noch in San Jose und immer noch (wieder) in San Pedro. Ob das nun gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt. Im Moment geht es mir sehr gut. Das Projekt idea6 (so wird unsere Firma heissen) läuft auf Hochtouren. Wir arbeiten bereits am ersten Kundenprojekt und 2 weitere sind bereits im konkreten Gespräch. Ich habe meinen Part bis jetzt erfüllt und bringe Aufträge, die Designer haben den ersten Kunden begeistert und jetzt liegt es noch an den Programmierern zu zeigen zu was sie fähig sind.

Somit habe ich nun auch mehr oder weniger verraten um was es bei der Firma gehen wird 🙂 Für alle die den Durchblick nicht ganz haben: Wir revolutionieren das costaricanische Internet! 😉 hehe

Wer kauft mit mir ein Hostel oder…

…leiht mir mal eben die Kohle damit ich es kaufen kann???

Die Rede ist vom Mondo Taitu in Bocas del Toro, Panama.

Kein Witz! Das Hostel steht zum verkauf und ich würde es sofort kaufen!

Also wenn jemand Lust auf ein Abenteuer in der Karibik hat, dann bitte bei mir melden!

Infos über das Hostel gibt es in einer Präsentation, zu sehen bei Flickr. Hier klicken!

Online zum Panama Kanal

Ich war ja bei mein Besuch in Panama City (im letzten Jahr) auch beim Panama Kanal. Der wohl bekannteste Touristen Spot sind die Miraflores Schleusen. Dort gibt es ein Museum mit einer Tribune, mit Blick auf die Schleuse. Wenn ein Schiff die Schleuse passiert wird dies jeweils von einer Museumsangestellten kommentiert.

Jetzt habe ich als Basler natürlich schon viele Schiffe gesehen, welche eine Schleuse passieren. Das ist ja beim Wasserkraftwerk jeder Zeit möglich. Und wie es das Schicksal so wollte, passierten in dem Moment, wo wir im Museum am Panama Kanal waren nur ein kleines Schiff. Angeblich sollen die richtig grossen Schiffe früh Morgens passieren. Naja, Pech gehabt.

Nun, vor einigen Tagen erinnerte ich mich irgendwie wieder an diesen Panama Kanal und ich ging im Internet auf die Suche nach Bildern von eben diesem Kanal. Wissen wollte ich natürlich wie das ausschaut, wenn da die richtig grossen Containerschiffe (oder was auch immer) durchschwimmen(?).

Gefunden habe ich natürlich zahlreiche Bilder (Google Bildsuche „Panama Kanal“). Und tatsächlich scheint es bei den grossen Schiffen, als würden diese auf beiden Seiten die Wand berühren.

Was ich ausserdem gefunden habe, ist eine Live Wabcam von eben diesen Miraflores Locks. Da kann sich jeder von überall her mal ein Bild dieses Panama Kanals machen.

Hier gehts zur Webcam