Tag Archiv für Handy

Wäre das mit dem Handytarif in Costa Rica doch auch so einfach

handy costa ricaVor etwas mehr als einem Jahr schrieb ich, dass hier in Costa Rica der Telekom-Markt endlich liberalisiert wurde. Das war bitter nötig, denn das staatliche Unternehmen war hoffnungslos veraltet und die Bevölkerung hat wirklich gelitten 😉

Heute, ca. ein Jahr danach, hat fast jeder Internet für unterwegs oder kann sich in 5 Minuten und an unendlich vielen Orten, eine neue Prepaid Karte holen. So sollte das doch sein. Schnell und einfach. Dazu kann man noch von 3-4 Anbietern wählen, je nach dem in welcher Region man ist.

Leider ist das Ganze nicht sehr übersichtlich und als Konsument muss man einfach mal etwas ausprobieren und sehen wie gut es funktioniert. Möchte man z.B. den Handytarif vergleichen, ist das nicht so einfach. Das „costaricanische Internet“ ist nicht sehr gut ausgebaut und entsprechend findet man solche Informationen nur schwer.

Für Touristen ergeben sich dadurch auch verschiedene Optionen. So kann man zum Beispiel schon zuhause optimale Handytarife fürs Ausland vergleichen und sich für einen entscheiden. Oder aber man holt sich hier gleich nach der Ankunft eine SIM Karte eines lokalen Anbieters.

Seit der Öffnung des Marktes wurde vieles einfacher und so können jetzt auch Ausländer eine Linie bekommen, was vorher nicht möglich war. Es gab sogar kleine Unternehmen, welche über Handys verfügten, welche an Ausländer vermietet wurden. Das Geschäftsmodell ist heute überflüssig. Als Ausländer kann man selbst im kleinen Laden an der Ecke eine SIM Karte kaufen. Lediglich eine Kopie des Reisepasses ist nötig.

Bild von rolve via sxc.hu

Endlich Konkurrenz für ICE in Costa Rica

In Costa Rica gab es bisher nur einen Telefonanbieter und zwar die ICE (isse, nicht eis). Schon vor einigen Jahren wurde der Telekom-Markt in Costa Rica geöffnet, es dauerte aber bis gestern, bis der erste Konkurrent tatsächlich aktiv wurde. Dank der Öffnung des Marktes profitieren alle von günstigeren Preisen und vor allem besserem Service. Richtig teuer war die ICE zwar nie, überzeugte aber auch mit extrem schlechtem Service. Seit Konkurrenz möglich wurde, musste bei dem Unternehmen richtig viel investiert werden.

In meiner ersten Zeit in Costa Rica hatte fast keiner meiner Freunde hier ein neues Handy. Die meisten Handys waren sogar uralt und kurz davor auseinander zu fallen. Der Grund dafür war, dass es keine SIM Karten gab womit man für das Wechseln des Handys manchmal Stunden lang bei der ICE warten musste. So wäre es für die Konkurrenz natürlich ein einfaches Spiel geworden, weshalb sich die ICE etwas anpassen musste. Zum Glück.

Und es wurde tatsächlich besser. Heute kann man auch als Ausländer bei ICE einen Vertrag bekommen oder sogar einfach eine Prepaid Handy Karte kaufen. Dazu werden nicht einmal Einrichtungsgebühren fällig, sondern man bezahlt genau den Betrag welchen man möchte. Einzig seinen Pass muss man vorlegen und schon ist man dabei. Auch SIM Karten sind heute Standard, womit man auch sein Handy wechseln kann wann immer man will.

SMS und Telefonieren in Costa Rica

Seit 2 Monaten habe ich ja nun schon eine eigene Telefonnummer hier in Costa Rica. Die ganze Zeit zuvor habe ich es tatsächlich ohne Handy ausgehalten.

Angemeldet habe ich mich beim costaricanischen I.C.E. und habe mich dort für ein Prepaid Angebot entschieden. Einrichtungsgebühren gab es keine und ich entschied mich für ein Startkapital von 10’000 Colones (ca. sFr. 20.-). Damit ich nicht allzu oft nachladen muss, dachte ich mir so…

Seither habe ich mich des öfteren gefragt, wie ich herausfinden kann, wie viel Kredit ich denn noch habe. Habe mich aber nicht wirklich darum gekümmert. Gestern bekam ich dann aus heiterem Himmel eine informative SMS mit meinem Kontostand und der Nummer um diesen jeder Zeit abzurufen.

Glaubt es oder nicht aber mein Kontostand beträgt heute: 4’585.37 Colones 🙂

Seit 2 Monaten schreibe ich zwischen 10-20 SMS pro Tag (viel mehr als ich es in der Schweiz tat) und telefoniere fast jeden Tag einige Minuten… Ich kenne die Preise offensichtlich nicht… Aber es ist scheissbillig 🙂 So machts doch Spass!

Altes Handy reaktiviert :-)

Heute habe ich mein uraltes Handy reaktiviert. Der Grund dafür ist, dass ich mir heute endlich eine Prepaid Karte gekauft habe. (Danke an Pamela!)

Jedenfalls habe ich jetzt meine eigene costaricanische Nummer 🙂 Super! Da ich mir natürlich kein neues Handy kaufen wollte, habe ich kurzerhand mein wirklich altes Handy genommen. Funktioniert einwandfrei. Die Akku Laufzeit dürfte gleich null sein aber ansonsten passt das. Ich brauchs ja auch nicht oft.

Das ganze war in nur 20 Minuten erledigt, ich kann es jetzt noch nicht glauben! Und das in Costa Rica. Es hatte auf jeden Fall etwas damit zu tun, dass wir zur I.C.E. Vertretung in San Pedro gingen und nicht in San Jose.

Für alle die nicht glauben wie alt… Hier:

Jetzt muss ich nicht mehr nach Pablo’s Handy Fragen wenn ich eine Nummer speichern will… Ole!