Tag Archiv für fotos

1 Billion Fotos pro Sekunde!

Der eine oder andere kennt vielleicht die Videos von den Slow Mo Guys und anderen auf YouTube, welche kunstvolle Aufnahmen mit Hochgeschwindigkeitskameras machen. Diese Kameras machen zum Teil bis zu 10’000 Bilder pro Sekunde. Herauskommen dann spektakuläre Videos wie zum Beispiel das nachfolgende.

Das genannte Beispiel wurde mit 2’500 Bildern pro Sekunde aufgenommen und man sieht wie langsam das Video abläuft, wenn man die Details sieht.

Doch im Vergleich zu dem was jetzt gleich kommt, ist das überhaupt nichts…

1’000’000’000’000

Ja, 1 Billion Bilder pro Sekunde. Ramesh Raskar und sein Team haben eine Kamera entwickelt, welche 1 Billion Bilder pro Sekunde aufnehmen kann. Das ist meiner Meinung nach komplett verrückt 😉

Konkret heisst, dass diese Kamera fast mit Lichtgeschwindigkeit funktioniert und es somit möglich ist, die Bewegung von Licht festzuhalten. Das hört sich natürlich fantastisch an, was es aber genau bedeutet, wird erst klar wenn man sich das Video ansieht.

Video wurde bei YouTube gelöscht.

Für die die das jetzt nicht komplett verstanden haben, versuche ich das mal in Worte zu fassen.

Das wirklich faszinierende, was diese Technik ermöglicht, ist das „um die Ecke sehen“. Die Kamera ermöglicht es tatsächlich an Orte zu sehen, welche nicht direkt einzusehen sind und das ohne Ultraschall oder sonstige „durchdringende“ Technologie (welche durchaus schädlich sein kann).

Der Trick ist hier, das die Kamera erst eine „Lichtkugel“ (also wie eine Pistole), auf eine Fläche schiesst. Im Video stellt die kleine Wand im Modell diese Fläche dar. Von dort aus, wird dieses Licht in alle möglichen Richtungen reflektiert. Ein Teil des Lichtes wird dann natürlich zur Kamera zurück reflektiert. Und durch das, dass die Kamera so viele Bilder in so kurzer Zeit machen kann, kann daraus ein grosses ganzes kreiert werden.

Ramesh Raskar stellt die komplette Forschung frei zur Verfügung. Die Idee ist, dass möglichst viele Wissenschaftler diese Technik aufgreifen und weiterentwickeln.

Auf jeden Fall ein sehr spannendes Thema.

Neue alte Fotos: Mini USB machts möglich

Haha! Endlich! Es hat einen Sturm, einen riesen Donner, Unmengen Regenwasser und eine daraus folgenden Internetausfall gebraucht um mich vom arbeiten abzuhalten. Stattdessen habe ich mich auf zum nächsten Computer Laden gemacht und habe mir ein Mini USB Kabel gekauft.

Seit ca. 1,5 Jahren hatte ich keinen Zugriff auf die Fotos auf meiner alten Digitalkamera (ja… 1,5 Jahre)… Das Problem war, dass ich kein Kabel hatte und keinen Kartenleser… Dazu kam noch, dass ich mir damals noch eine kleine Kamera gekauft hatte. Und so habe ich diese Fotos ganz einfach vergessen.

Jetzt gibts dafür immer wieder einige Fotos zu sehen. Insgesamt sind es mehrere hundert Bilder. Davon werde ich einfach eine Auswahl online stellen 🙂

Manchmal kann es ganz schön regnen in Costa Rica 😉

Im Mango-Paradies der Affen!

Bilder anklicken um zu vergrössern 😉

Kamera kaufen

Wie ihr schon gesehen habt, habe ich große Freude an der Webcam in meinem Macbook. Irgendwie ist mir das aber nicht genug. Es gibt ja da unzählige Kuriositäten die ich euch nicht vorenthalten will.

Darum eines meiner Ziele bis Ende der nächsten Woche: Eine neue (alte) Kamera muss her. Wie schon beim letzten Mal, als ich mir die Olympus 850SW gekauft hatte, werde ich mich auch dieses mal wieder in den Elektronik-Untergrund von San Jose wagen. Das Ziel ist eine Kamera für ca. 50$. Für meine Verhältnisse ist das sicher ausreichend.

Also meine verehrten Leser, es wird hier bald wieder mehr Fotos zu sehen geben… Und ausserdem auch etwas zu hören (aber dazu will ich noch nicht mehr sagen, hehe).

Von der Festplatte in die Hand – Fotos von Extrafilm

[Trigami-Anzeige]

Jetzt: Frühlingsputz für alle Computer, Kameras und Handys

Wenn die Foto-Ablage auf der Festplatte immer unübersichtlicher wird, das Handy langsamer arbeitet und die Kamera bis zum Rand gefüllt ist, dann wird’s Zeit für einen ordentlichen Frühjahrsputz durch die gespeicherten Digital-Fotos. Doch wer löscht schon gerne seine Lieblingsfotos vom letzten Ausflug oder den Ferien in den Bergen? Niemand! Deswegen heisst das Motto: Entwickeln und geniessen statt Fotos löschen oder auf der Festplatte verstauben lassen.

42-16854704Damit das „Putzen“ richtig Spass macht, hat das Fotoversand-Unternehmen ExtraFilm als Frühjahrs-Aktion die Preise für Fotoabzüge, Vergrösserungen und Poster gesenkt. Schliesslich zeigen sich die schönsten Bilder immer noch am besten auf hochwertigem Fotopapier. Wer die grosse Aufräum-Aktion angehen will, kann sich über eine Preissenkung von bis zu 65 % freuen. So kostet ein Fotoabzug im Format 9 cm nur 0,06 Euro und eine Vergrösserung auf 20 cm 0,79 Euro statt 2,29 Euro. Für die besten Erlebnisse in XXL kann jeder Fotoliebhaber sein persönliches Poster im Format 50×75 cm schon für 14,99 Euro erwerben.
„Wir bedienen hiermit die Nachfrage der Kunden“, erklärt René Baumann, Marktleiter von ExtraFilm. „Digitale Fotos zu entwickeln ist bei den Konsumenten gerade in der Zeit Frühjahr bis Sommer ein Thema. Dies zeigen auch die Nachfragevolumen bei den Internet-Suchmaschinen “, so Baumann. Neben den attraktiven Preisen ist der Frühjahrsputz bei ExtraFilm auch absolut einfach: Die ausgesuchten Aufnahmen sind mit wenigen Klicks unter www.extrafilm.de hochgeladen. Fotoabzüge können natürlich nicht nur in den Standard-Formaten entwickelt werden, sondern der Kunde kann Vergrösserungen bis 30 cm und Poster im XXL-Format auswählen. Die Menüführung ist kinderleicht und die Bestellung in ein paar Minuten abgeschlossen. Mit einfachen Bearbeitungsfunktionen, wie zum Beispiel die Rote-Augen-Korrektur können die Bilder nach Belieben bearbeitet werden. Ausserdem garantiert die automatische Bildoptimierung eine Bilderqualität wie vom Profi. Alle Abzüge werden dann auf hochwertigem Fuji-Fotopapier gedruckt. Abzüge können ohne Aufpreis auf Wunsch mit weissen Rahmen bestellt werden.

frau_liegend1Wer noch mehr aus seinen Bildern machen will, findet auf der Internetseite von ExtraFilm jede Menge Ideen: Fotogeschenke mit eigenen Bildern und Texten, Fotocollagen für die besten Bilder auf einen Blick, Foto-Leinwände für die perfekte Inneneinrichtung und vieles mehr. Mit der neuen kostenlosen Bestellsoftware DESIGNER können acht verschiedene Fotobücher und eine Foto-Agenda gestaltet werden. So macht putzen richtig Spass.

Über Extra Film:

Die ExtraFilm AG ist seit 1995 auf dem Markt tätig und innerhalb weniger Jahre zu einem der wichtigsten im Versandhandel tätigen Fotolabore avanciert. Als ein Tochterunternehmen der Spector Photo Group, hat ExtraFilm als erfolgreiche nationale Marke einen starken internationalen Hintergrund. ExtraFilm bietet auf der Webseite www.extrafilm.de einen digitalen Online-Fotoentwicklungsservice an. Digitalfotos können nicht nur als einfache Abzüge auf Fotopapier, sondern zum Beispiel auch als personalisierte Fotogrusskarten, Foto-Kalender und Foto-Geschenkartikel, Foto-Leinwand oder als Fotobuch bestellt oder gratis in Online-Fotoalben organisiert werden. Für die Gestaltung von persönlichen Fotoalben steht die Gratis-Bestellsoftware DESIGNER zum Download bereit. Die Bestellung kann dann per Post auf selbst gebrannten CDs/DVDs oder via Internet-Upload getätigt werden.

Fotos zu Gnägi goes Costa Rica

Im Beitrag Gnägi goes Costa Rica sind ja schon einige Bilder eingebracht. Nun habe ich aber noch weitere Fotos bei Picasa hochgeladen. So können auch jene die Fotos begutachten, welche keinen Facebook Account haben. Es sind übrigens ganz schön viele Bilder von Yaniks Costa Rica und Panama Trip.

Zum Picasa Album