Finally! Erstes Erdbeben seit ich zurück bin

Erdbeben in San Jose, Costa Rica. Natürlich am Freitag, dem 13. Die Erdbeben-Saison ist eröffnet. Naja. Ist ja jetzt nicht so, dass ich darauf gewartet hätte aber ich hatte mich schon gewundert, dass ich in den letzten 2 Monaten noch keines gespürt hatte. Nun war es eben mal wieder so weit und während meine Mitbewohnerin brav unter der Türe stehen blieb, sah meine Tätigkeit einmal mehr so aus:

twitter

Richtig heftig konnte es nicht sein, so wie die 6,2 von vor einigen Monaten, sonst wäre die Internet-Verbindung kurze Zeit später zum erliegen gekommen (und ich frage mich das wohl daran liegt, dass alle zu  der Zeit bei Twitter vom Geschehen berichten… Wohl kaum)…

Wie auch immer. Diese kleinen Beben sind für mich ja eigentlich ganz unterhaltsam. Susanna, meine Mitbewohnerin hatte damit schon mehr Mühe. In Miami gibts wohl nicht sehr oft Erdbeben, was man von hier nicht sagen kann. Ich frage mich nur ob sie mehr erschrocken ist wegen dem Erdbeben oder wegen meiner Reaktion. Diese war: Ich auf der Couch mit dem Notebook, Twitter aufrufend und dabei „Earthquake“ sagend… 😉

Endspurt

Wir sind im Endspurt! Bis am Samstag muss die Website für unseren ersten Kunden stehen. Ob das wirklich komplett klappt lässt sich bis jetzt noch schwer abschätzen. Denn Tatsache ist, dass wir das zum ersten Mal machen und eigentlich keine Ahnung haben.

Eigentlich sollte ja alles anders kommen. Der Plan war es unsere eigene Website quasi als erste „Simulation eines Kundenprojekts“ zu nehmen. Kaum hatten wir allerdings damit begonnen stand auch schon der erste echte Kunde vor der Tür. Diese Chance wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen.

Man kann sich natürlich jetzt darüber streiten ob es eine gute Idee war oder nicht. Aber angesichts der Tatsache, dass es sich beim Kunden um jemanden mit sehr vielen interessanten Kontakten in der ganzen Welt handelt, machte uns die Entscheidung etwas einfacher. Ausserdem können wir das Geld dann gleich in die Gründung der Firma stecken.

Mit unserem ersten Projekt sind, das muss ich zugeben, noch weit davon entfernt, von dort wo ich hin will. Die Qualität ist noch nicht gut genug, lange nicht. Aber, der Kunde war von unserem Entwurf begeistert und meine Costaricaner sind zufrieden. Ausserdem ist es das erste Projekt, also darf ich noch nicht zu viel erwarten.

Im weiteren freue ich mich natürlich, dass ich als „frischgemachter“ Hosting Reseller gleich auch meinen ersten Kunden habe, was diesen Bereich betrifft. Gegen unsere Preise kommt man in dem Bereich ausserdem nur schwer an. Schon ab $3,40 pro Monat gibt es 10GB Webspace. Nicht schlecht?

Also ich halte euch auf dem Laufenden.

Bibiib… Bibiib…

Ich weiss… Ihr denkt jetzt „der spinnt doch“… Ist ja so aber das ist nicht der Grund warum ich mir einen Wecker gekauft habe. Viel mehr geht es darum, dass ich einfach nicht den halben Tag verschlafen will 🙂

Vor allem jetzt wo es noch so viel regnet ist der Morgen einfach viel besser als der Nachmittag. Denn morgens ist es meistens schön und später regnet es.

Foto 68

Jedenfalls bin ich ja jetzt fast Unternehmer und quasi der Chef einer quasi Firma… Da muss eben etwas Seriosität ins Spiel kommen. Und genau darum habe ich mir Gestern einen Wecker gekauft. Eingestellt sein wird dieser auf 7:30Uhr (am Morgen jawohl). Heute der Kleine seinen ersten Test bestanden und hat mich geweckt, was durchaus eine gute Leistung ist nach der letzten Nacht 🙂 hehe

Der Grund warum ich an einem Samstag so früh aufstehe ist dieser: ICH GEHE ROLLSCHUH FAHREN! YEEYII 😉

Die habe hier eine Rollschuh-Halle wie man das bei uns glaube ich nur aus dem TV kennt, aus Ami-Filmen. Ich wollte dort hin seit ich (es ist jetzt 13:00 Uhr, ich bin zurück) das erste Mal hier nach San Pedro kam, was in etwa vor 22 Monaten war…

Und da ich ja jetzt zurück bin, kann ich euch auch gleich erzählen wie es war… Geilo! hehe… Da war so etwas wie ein DJ der für die Musik zuständig war und der hin und wieder die Richtung angab. Meistens gings aber gegen den Uhrzeigersinn und darum habe ich jetzt auch nur Blasen am rechten Fuss 😉 Aber insgesamt ein klasse Tag! So kanns weiter gehen!

Ausserdem: Die Skate-Halle war von der Schule gemietet worden, in welcher meine Mitbewohnerin arbeitet.

Vielleicht gibts dann Bilder dazu. Unsere Kamera hatte keine Batterien 🙁

Richtig geile Musik

Da habe ich Gestern an einer kleinen Party (Youtube war der DJ) richtig geile Musik kennengelernt. Ja die Ticos haben eben einen guten Geschmack wenn es um Musik geht.

Richtig geil finde ich den Teil wo der Typ sagt „Hey Baby! Ride with me away. We doesn’t have much time, my blue jeans is tide!“ und später der Knaller „five, four, three, ONE!“, stark!

Die Tatsache dass er später noch seine „kosmische Gitarre“ spielen will ist dann nur noch der Bonus. Klasse!

Ja in diesem Song mit dem Namen „electrionic supersonic“ von Zlad! stimmt einfach alles! Super Sound, geiler Gesang und 1A special effects! Was will man mehr! 🙂

Scheiss Alarm!

Jetzt kommt was ganz neues 🙂 Mein erstes Video… Spontan, verärgert mit der Webcam aufgenommen. Viel Spass… (Sorry… Schweizerdeutsch…)

https://www.youtube.com/watch?v=nsJC2DAktsQ

Hier in Costa Rica sind Alarmanlagen von Autos oft so eingestellt, dass diese einfach hin und wieder losgehen… So als Abschreckung einfach… Und da kann es vorkommen, dass so was dann über eine Stunde lang läuft. Ich kann so nicht arbeiten… 😉 hehe

PS: Hier noch die Auflösung des Früchte-Rätsel!

Die Früchte und der Fruchtsaft kosteten zusammen und umgerechnet CHF 2.35. Somit war Paddy mit seinen geschätzten 2.- am nächsten 🙂