Archiv für Lustiges

Mobilephone Rechnung in Costa Rica bezahlen

Eine weitere nette Geschichte der Reihe „In Costa Rica ist alles anders“. So halt eben auch das bezahlen der Mobilephone Rechnung. Ich will es gleich vorweg nehmen, letzte Woche bezahlte ich die Handy Rechnung meiner Freundin, in der Apotheke! Klar, wo sonst 😉 Lustig ist dabei auch, dass ich nicht wusste wie viel es sein würde, denn eine Rechnung (Brief, Papier, Rechnung eben) hatte ich nicht.

Das alles hängt damit zusammen, dass in Costa Rica nur die wenigsten Strassen, benennt oder nummeriert sind, womit man auch niemals eine genaue Adresse haben kann. Dies wiederum erklärt viele Dinge, welche in der Schweiz anders sind. Zum Beispiel sind hier Banken, Post und Ämter immer überfüllt mit Menschen, denn alles muss vor Ort geregelt werden.

200m südlich vom Supermarkt und 75m östlich

Das mag noch ok sein um eine Pizza zu bestellen, denn wenn mich der Typ schlussendlich nicht findet ist es mir eigentlich egal. ich werde mir zwar einen anderen Lieferanten suchen, aber ansonsten habe ich nichts verloren. Vieles was wir in der Schweiz aber machen könnten, ist in Costa Rica schlicht nicht möglich.

Niemand würde sich hier einen Computer online bestellen, denn man kann nie sicher sein, ob dieser den Weg einem auch machen wird.

Eine konkrete Adresse zu haben ist also ganz schön Luxus 😉 denkt mal darüber nach…

Ihr (Schweizer) macht Sachen

Da bin ich mal eine Weile weg, gut, ein wenig mehr als ein Jahr. Aber trotzdem, mal schnell weg und ihr macht lustige Sachen…

Da führt ihr doch tatsächlich Spuck- und Kotzverbote ein.

Zum Beispiel über Mittag Rasenmähen, im öffentlichen Raum Erbrechen, Urinieren und Kaugummis wegwerfen. Und sogar für das Spucken droht neu eine ­Busse von 60 Franken. (20min.ch)

Das ist ja richtig, dass man so was nicht unterstützen muss. Das Rumgespucke ist meiner Meinung nach etwas vom hässlichsten, was so gemacht wird. Und natürlich, dass Leute hin pissen und kotzen wo sie gerade stehen ist auch hässlich.

Aber mal ehrlich, so ein Verbot ist doch totaler Schwachsinn. Wenn sich einer total betrinkt, dann pisst er hin wo er steht. Das ist doch mal wieder so ein bescheuerter falscher Ansatz, welcher dessen Ursprung wohl nur bei einem Politiker zu finden sein wird, welcher etwas Aufmerksamkeit haben will.

Sorry Schweiz… Absolut lächerlich…

Schweizer Botschaft als Marketing Unternehmen

Ich habe euch ja schon das eine oder andere Mal von einem Newsletter der Schweizer Botschaft in Costa Rica berichtet. In den letzten 2 Wochen habe ich wieder 2 Mails bekommen. Und irgendwie kommt es mir langsam so vor, als würde sich die schweizer Botschaft ein bisschen als Marketing Unternehmen versuchen.

In der ersten Mail von vor 2 Wochen, versucht eine schweizer Familie ihr Haus zu verkaufen. Ein schönes Haus mit einigen Zimmern und in einer guten Gegend in der Nähe von San Jose. Der Preis soll natürlich auch gut sein, darum soll der Käufer wohl auch ein Schweizer sein 🙂

Im zweiten Mail bekomme ich einen speziellen Sommerpreis für ein Hotel angeboten, geführt von Schweizern versteht sich. Da wirds richtig cool. Der Besitzer, offensichtlich ein Roman, schreibt in Französisch und die Botschaft übersetzt. Scheint in den Leistungen der Botschaft inbegriffen zu sein. Klasse!

Was mache ich damit? Weiss ich noch nicht. Aber ich überlege mir natürlich, ob ich nicht irgendwie auch über die schweizer Botschaft in Costa Rica Werbung mache. Ist doch super! Irgendwie Websites erstellen für ein Hotel (schweizer Führung versteht sich – schweizer Preise). Oder einfach mal meine Links verschicken, immer gut 🙂

Ich geb euch dann mal Bescheid, ob das klappt 🙂

Auf frischer Tat…

Im dümmst si ex Mitbewohner… lol

Du magst keine Kirchen? Dann geh doch ins Kino!

Haha. Jajaja… Da habe ich mal wieder etwas lustiges gefunden. Dieses Mal bei Facebook. Eine Anzeige auf Facebook genau gesagt…

Mal so übersetzt sagt diese Werbung:

Du magst die Kirche nicht?

Du bist nicht allein! Dafür haben wir das Openhouse gegründet. Eine neue Erfahrung um Kontakt mit Gott im Kino aufzunehmen. Mehr Info? Klicke hier.

Ehrlich gesagt, ich habe nicht geklickt… Mir war die Anzeige auch so lächerlich genug, ohne weitere Infos 😉

Also, ich geh dann jetzt mal im Kino beten… Kirchen waren mir ja von je her unheimlich, gross und hell und so… Da ist mir das Kino ein viel sympathischerer Ort 🙂