Archiv für Leben

Küche unter Wasser

Wir hatten eben 2 Tage ohne Regen, was mich natürlich positiv stimmte, dass nun der Sommer endlich kommt! Heute früh (also wirklich früh, so um 5 Uhr) war ich kurz wach und hörte dass es regnet… Als ich dann um 9 aufgestanden bin, regnete es immer noch. Und zwar in einer irgendwie unnatürlichen Kontinuität…

Ich ging in die Küche um was zu trinken und finde meine Mitbewohnerin Pamela auf dem Küchenboden. Mit diversen Tüchern versuchte sie literweise Wasser aus der Küche zu wischen. Nicht sehr erfolgreich da das Wasser ebenfalls literweise herein kam.

rohrbruch

Etwa 15 Minuten später erschien unser Sicherheitsmann und teilte mit, dass er uns das Wasser abschalten wird, bis jemand kommt und die Sache regelt. Offenbar gibt es einen Rohrbruch oder so.

Jetzt sitze ich hier und warte. Was mir dafür eine tolle Ausrede einbrachte um Heute nicht zum Zahnarzt zu gehen 😉 Das ist erst mal auf Montag verschoben, hehe!

Ausserdem ist heute ein schöner Tag und nichts von Regen zu sehen (die Wolken täuschen da)! Ausserdem soll es 25° haben. In der Sonne fühlt es sich aber sehr viel wärmer an 😀

sonne

Costa Rica Guide neu bei Tica.co

Ihr habt es vielleicht schon bemerkt. Der Costa Rica Guide ist jetzt unter einer eigenen Domain zu finden. Und zwar ist das Tica.co. Achtung! .CO… Nicht .com! 😉 Alle betreffenden Links von hier sollten nach Tica.co umgeleitet worden sein.

Ich bin insgesamt dran meine Projekte zum nächsten Level zu führen. Dazu habe ich zum einen unter DaniSchenker.com einen Blog gestartet und habe das Linkverzeichnis von SLweb auf die gleiche Domain gelegt. Ausserdem verwende ich dort jetzt ein professionelles System.

Neues aus Costa Rica…

Wenn alles gut geht bekomme ich im Februar mal wieder Besuch in der Schweiz, das wäre natürlich super! Ausserdem befasse ich mich hier gerade mit 3 neuen Business Ideen. Eine davon hat tatsächlich nichts mit Internet zu tun. Ich weiss, das glaubt mir natürlich keiner 🙂 hehe

Ansonsten habe ich eine ziemlich ruhige Phase hier… Wenig Partys und viel Arbeit… 😉

Die längste Woche (ohne MacBook)

Vielleicht habt ihr es auf Facebook gelesen oder sonst irgendwie gemerkt. Etwas ist nicht ok. Keine neuen Artikel, weder hier noch sonst wo. Tja… Mein MacBook kommt offensichtlich mit Pausen nicht klar. Nach dem ich das vorletzte Wochenende in Bocas del Toro (Panama) verbrachte hatte, wollte ich nach 5 Tagen (Zwangs-)Urlaub wieder voll motiviert arbeiten. Leider habe ich die Rechnung ohne mein MacBook gemacht. Dieses startet zwar problemlos auf (Ton da, Festplatte läuft)… Nur leider gabs nichts zu sehen… Zero, Null, Nada… Kaputt!

Also auf zum nächsten Apple Shop in der Mall San Pedro. Dort verweist man mich zu iCon in Curridabat. Ein offizielles Apple Service Center. Dort angekommen werden Daten aufgenommen und mein Baby bleibt dort. Die ersten harten 24 Stunden beginnen. Mit dem iPhone versuche ich derweil Zuhause herauszufinden was das Problem sein könnte. Von einem Wackelkontakt bei einem Kabel bis zu totalen Horrorszenarien gibt es alles! Am wahrscheinlichsten scheint ein Defekt des Ligicboards (was auch immer das ist)… Kostenpunkt: Über 1000$… Ohne die Arbeit!!! Waaaaaahhhhh!!!

Tags darauf. Ich melde mich bei iCon. Logicboard defekt. Muss ersetzt werden. Kostenpunkt… Hatten wir schon… 1150$… Shit!!! Was jetzt?

Ein Deal! Wie jetzt??? Wenn iCon die alte Hardware behalten darf, dann bekomme ich die neue inklusive Arbeit für 500$… Wer kann da widerstehen? Ich nicht…

Fazit: Ich bin 500$ los… Dafür läuft mein MacBook wieder… Die Woche war aber echt endlos. Jeden Tag auf den Anruf hoffen und irgendwie nichts zu tun zu haben… Aber irgendwie habe ich es überstanden 🙂

SMS und Telefonieren in Costa Rica

Seit 2 Monaten habe ich ja nun schon eine eigene Telefonnummer hier in Costa Rica. Die ganze Zeit zuvor habe ich es tatsächlich ohne Handy ausgehalten.

Angemeldet habe ich mich beim costaricanischen I.C.E. und habe mich dort für ein Prepaid Angebot entschieden. Einrichtungsgebühren gab es keine und ich entschied mich für ein Startkapital von 10’000 Colones (ca. sFr. 20.-). Damit ich nicht allzu oft nachladen muss, dachte ich mir so…

Seither habe ich mich des öfteren gefragt, wie ich herausfinden kann, wie viel Kredit ich denn noch habe. Habe mich aber nicht wirklich darum gekümmert. Gestern bekam ich dann aus heiterem Himmel eine informative SMS mit meinem Kontostand und der Nummer um diesen jeder Zeit abzurufen.

Glaubt es oder nicht aber mein Kontostand beträgt heute: 4’585.37 Colones 🙂

Seit 2 Monaten schreibe ich zwischen 10-20 SMS pro Tag (viel mehr als ich es in der Schweiz tat) und telefoniere fast jeden Tag einige Minuten… Ich kenne die Preise offensichtlich nicht… Aber es ist scheissbillig 🙂 So machts doch Spass!

Stromausfälle

Dieses Mal dauerte der Stromausfall nur 2-3 Sekunden. Das ist auch der Grund weshalb ich schon wieder am schreiben bin 😉 In den letzten 2 Wochen habe ich 5 Stromausfälle gezählt. Im Normalfall dauerten diese 1-2 Stunden. Der 2-Sekunden Ausfall Heute war also eher abnormal.

Ich kann mich nicht erinnern in San Pedro jemals so viele Stromausfälle gehabt zu haben. Ob es denn aber wirklich mit dem Ort zusammenhängt (jetzt Sabanilla) weiss ich natürlich nicht. Auf jeden Fall passiert es nur, wenn wieder eines dieser harten Gewitter abgeht. Die Alarmanlagen erklingen wieder im Minutentakt. Aber harte Gewitter gab es natürlich auch in San Pedro. Eigentlich gibt es immer harte Gewitter in San Pedro, wenn es harte Gewitter in Sabanilla gibt. Denn die zwei Orte grenzen ja unmittelbar aneinander.

Immerhin, bisher habe ich die Stromausfälle jeweils als willkommene Pause genutzt um ein wenig Yoga zu machen oder zu essen. Muss ja auch mal sein 😉