Archiv für Leben

Ein Toaster in Costa Rica

Alles ist nun mal anders in Costa Rica, so auch unser Toaster.

Toaster in Costa Rica

Übrigens: Gerade jetzt ist die Putzfrau hier und die Küche dürfte in einigen Minuten wieder ein wenig besser aussehen 😉

Segelturn zwischen den Inseln von Bocas del Toro

Wow! Boah! Juhu! Jiipii! Aber hallo! Hehe! Ich kann mich kaum mehr halten! Was fuer eine Woche!!!
Eigentlich hatte ich ja 3-4 Tage in Bocas del Toro (Panama) geplant! Jetzt war ich doch 7 Tage dort!
Also was war passiert? Ich war im Gefaengniss! Nein… Natuerlich nicht!
Am Dienstag wurde uns im Hotel gesagt, dass wir am Mitwoch gehen muessten, da in der Ferienzeit alle Zimmer reserviert sind. Das hat uns dann einen guten Grund gegeben um uns fuer Mitwoch Morgen ein Bootticket zu kaufen, um die Insel zu verlassen.

Am Abend gingen wir dann mit Rachel und Vera in die Aqua Lounge. Dort feierten wir gemuetlich eine kleine Party und traffen auf Joey und Adam! Nach dem einen oder anderen Drink und Tanz luden uns die beiden spontan auf einen Segelturn ein. Nach dem wieder das (wahrscheinlich 1 million Dollar) Boot gesehen hatten konnten wir natuerlich nicht mehr wiederstehen.
Und so kam es, dass wir uns am Mitwoch Morgen traffen und Essen fuer 3 Tage auf See kauften. Circa um 10h verliessen wir den Hafen in Bocas! AUF EINEM SEGELSCHIFF! Krass!

Nach ca. 6 Stunden auf riesen Wellen erreichten wir eine kleine wunderschoene Bucht! Von dort aus gings zu einem Strand und die Fischer brachten uns die frischen Fische ans Boot. Einfach nur cool!
Den naechsten Tag verbrachten wir komplett auf dem Boot (also Adam und ich). Einfach chillen und den einen oder anderen Drink geniessen 😉

Am Freitag gings dann wieder zurueck nach Bocas, wo wir auch diese Nacht noch auf dem Schiff blieben, damit wir kein Hostel suchen mussten.

Und somit bin ich Heute wieder nach Hause gekommen. Was fuer eine geile Woche!

Wer ist eigentlich Rachel?
Rachel ist die Freundin von Christian 😉

Wer ist eigentlich Joey?
Joey lernte ich letztes Jahr in San Jose kennen. Damals war er stolzer Besitzer einer Bar in Bocas del Toro. Wir assen zusammen und feierten ein wenig. Danach sahen wir uns nochmal in Bocas.
Die Bar hat er verkauft und ist nun kurz davor mit Adam ein Hostel in David (Panama) zu eroeffnen.

Als naechstes segeln die Beiden nun nach Miami um das Boot zu verkaufen. Wir waren also gerade noch rechtzeitig!

Bilder kommen noch! Bitte Geduld.

Dani im TV

Ja es ist noch nicht ganz so weit, aber wer weiss…
Vor 2 Tagen erreichte mich folgende Email:

Hallo Dani,
wir sind eine Filmproduktionsfirma aus München und recherchieren für das deutsche Fernsehen Reportagen. Durch Zufall sidn wir auf deine Homepage gestoßen und würden gern mehr über dich erfahren. Evtl. würden wir dann eine reportage über deine geschichte drehen. Würden uns sehr freuen, wenn du dich mal bei uns meldest.

Genau darüber habe ich in der Schweiz noch witze gemacht. Und siehe da. Es interessiert sich tatsächlich jemand für mich…

Auswandern nach Costa Rica

Hehe… Nein, es ist noch nicht so weit und vielleicht wird es nie so weit sein. Aber ich habe meinen Rückflug um 3 Monate bis zum Juli verschoben. Schliesslich kann ich nicht nach Hause kommen, so lange es noch kalt ist in der Schweiz!
Check my Trip

Trotzdem beschäftigt mich das Thema Auswandern nach Costa Rica natürlich! Und das obwohl ich kürzlich überfallen wurde 😉 (Hat mich 20’000 Colon gekostet…)

Weil es ist halt schon cool hier. Schön warm und alles halt 🙂 hehe… Jetzt weiss ich erst mal nicht mehr was ich schreiben soll…

Jedenfalls: Kommentare erwünscht…

Fussball und Fondue

Was hat wohl Fussball mit Fondue zu tun… Natürlich nichts!
Aber… Gestern war ich wieder beim Fussballspiel von Saprissa! Saprissa Saprissa Saprissa!
Das Spiel an sich war wieder eine totale Katastrophe und ich war einmal mehr froh, dass ich kein echter Fan bin 🙂 Ich könnte echt nicht zusehen! Jeder dritte Pass in die Füsse des Gegners, Verteidiger (welche wohl eher zum Botscha [oder wie man das schriebt] spielen gebohren wurden trippeln im eigenen Strafraum (und verlieren natürlich den Ball), Freistösse lande alle in der Mauer und dazu wird der Elfmeter noch übers Tor gehauen…
Das einzig lustige daran ist, dass die anderen noch schlechter waren, was dazu führte, dass Saprissa auch dieses Spiel für sich entscheiden konnte…
Puntarenas ging zwar nach etwa 3 Minuten durch einen Penalty mit 1:0 in Führung aber Saprissa konnte am Schluss das Spiel trotzdem mit 4:2 gewinnen!

Nun zum Fondue! Heute habe ich für meine Mitbewohner Fondue gemacht 🙂 (Klar, ihr fragt euch jetzt natürlich, wo hat der Typ jetzt ein Fondue gekauft?) Aber das ist natürlich viel einfacher ich habs bestellt und dann geschenkt bekommen! Sybille, eine Freundin aus der Schweiz ist seit einigen Tagen in Costa Rica am Reisen und sie hat mir das Gerber-Fondue mitgebracht! Echt stark!
Natürlich haben wir hier nicht wirklich ein Fondue-Gaglo (Cacleau, Gagleau, Gacleau, Céoglö [oder wie auch immer, hehe, bitte korrigieren!]), weshalb ich auf eine normale Pfanne und einen Camping Kocher zurück greiffen musste. Meine Angst um das gute Fondue war aber unbegründet. Es hat super geklappt und auch super geschmekt! Und den anderen hats auch gefallen! (Die suchen schon im Internet nach Lieferanten nach Costa Rica!)
An der Stelle nochmal Danke, Sybille 😉

Das Fondue war übrigens Zwischenzeitlich vom Erdboden verschwunden. Und zwar wurde der Plastiksack im Hotel für Abfall gehalten und aus dem Zimmer von Sybille entfernt. Erst nach Mord und anderen Androhungen wurde im Hotel nach dem Fondue gesucht und es wurde tatsächlich gefunden. 🙂

Also… Soviel mal zu Fussball und Fondue 😉