Perfekte Ausstattung für die Geschäftsreise [+ Tipps]

Du musst also eine Geschäftsreise planen? Das Hört sich einfach an: Anzug, Laptop und Hotel buchen, ready… Dennoch, die nachfolgende Liste hilft dir dabei, die wichtigsten Sachen dabei zu haben. Die Tipps am Ende geben dir einige Denkanstöße, damit du in der Vorbereitung nichts vergisst.

Reisedokumente

Je nachdem, wo die Reise hingeht, musst du natürlich entsprechende Reisedokumente dabei haben. Den Reisepass etwa, wenn es ins Ausland geht. In besonderen Fällen musst du für dein Zielland auch über ein Visum verfügen oder dich zumindest vorab “anmelden”. Beispiel USA: Du brauchst zwar mit dem Schweizer- oder EU-Pass kein Visum, musst dich aber vorab anmelden. Der Prozess ist recht einfach und kann online gemacht werden.

Falls du fliegst oder mit der Bahn fährst und dein Ticket nicht digital verfügbar ist, dann vergiss das Ticket nicht!

Umhängetasche

Eine Umhängetasche bietet viele Vorteile gegenüber dem Geschäftskoffer. Insbesondere bei der Geschäftsreise. Bedenke, dass du in der Regel auch noch einen Rollkoffer dabei hast und du damit eine Hand schon voll hast. Musst du jetzt noch einen Anruf entgegennehmen, hast du keine andere Wahl, als stehenzubleiben. Eine Umhängetasche muss dabei überhaupt nicht unprofessionell aussehen, im Gegenteil. Wenn du Umhängetasche Herren suchst, kann du auch spezifisch auf Stile achten, die sich sehr gut für den Arbeitsalltag eignen. Und keine Angst, nicht jede Umhängetasche sieht automatisch, wie eine nerdige Laptop-Tasche aus.

Moderne Umhängetaschen aus Leder sehen nicht nur gut aus, sie sind dazu auch noch sehr funktional. Sie bieten oft mehrere Taschen und Fächer, damit du deine Unterlagen und andere Gegenstände sinnvoll ordnen kannst.

Rollkoffer

Wie bereits angesprochen, wirst du neben der Tasche auch noch einen kleinen Rollkoffer benötigen. In diesem bringst du deine Kleidung für die Dauer des Trips. Denk daran, dass du auch Kleidung zum Schlafen brauchst. Wichtig auch: Falls du täglich Sport machst, nimm entsprechende Ausrüstung mit.

Voraus kommt es beim Rollkoffer an? Wenn du viel Zeit sparen willst, stelle sicher, dass dein Koffer als Handgepäck durchgeht. Auf diese Weise kannst du beim Fliegen auf das Einchecken des Koffers verzichten. Achtung: Das bedeutet jedoch, dass du nicht alles mitbringen kannst (Flüssigkeiten, usw). Ein kleiner Koffer vereinfacht die Reise insgesamt und sorgt dafür, dass du nicht unnötig viele Dinge einpackst, sondern nur das Nötigste.

Plane deine Geschäftsreise

Ersatzhemd

Ich weiß, ich habe bereits erwähnt, dass du im Koffer die Kleidung für den ganzen Trip mitbringst. Das Stichwort “Ersatzhemd” muss aber zusätzlich erwähnt werden. Je mehr unterschiedliche Meetings du geplant hast, desto mehr Ersatzhemden solltest du dabei haben. Du weißt bestimmt, wie schnell ein kleines Ungeschick passiert. Noch schnell einen Kaffee schlürfen vor dem Meeting und dabei eine kleine Unachtsamkeit… Das Desaster auf dem Shirt bekommst du nicht mehr weg.

Laptop

Der Laptop darf einfach nicht fehlen. Sicher, der eine oder andere setzt heute auf das Tablet. Persönlich halte ich es nicht für eine erfüllende Alternative. Nach einem Meeting solltest du die Möglichkeit haben, Informationen so schnell wie möglich festzuhalten. Das funktioniert mit dem Laptop definitiv am besten.

Visitenkarten

Der eine oder andere wird sich jetzt vielleicht fragen “Visitenkarten? Nutzt man das noch?”… Aber tatsächlich scheinen die kleinen Papierkarten die Digitalisierung zu überleben. Warum? Die Hürde vom realen Leben ins Digitale besteht nach wie vor. Sprich, die Herstellung einer Verbindung online bedeutet immer noch, dass ein Smartphone genommen werden muss, eine App geöffnet und dann eine Suche. Der Autor bei SmartUp trifft es daher gut, wenn er schreibt:

Und mal ehrlich, stilvoller als der spontane Smartphone-Abtausch, ist definitiv das Überreichen der Unternehmens-Visitenkarte aus Feinkarton.

Visitenkarten stellen in der heutigen Welt eine gewisse Persönlichkeit dar und unterscheiden sich von den Massenkontakten, die einem im Web täglich vorgeschlagen werden. Insbesondere, wenn Visitenkarten gut designet sind, können diese einen langfristigen Effekt haben.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich Visitenkarten mittlerweile mit Bedacht behandle und wenn ich gewisse Kontakte suche, dann ist mein Visitenkarten-Stapel meine erste Anlaufstelle.

Tipps für einen erfolgreichen Business-Trip

Mit den Denkanstößen und Tipps solltest du deine Reise perfekt planen können:

  • Versicherung: Ist deine Reise versichert? Musst du deine Reise bei der Krankenkasse anmelden?
  • Kleinigkeiten: Ladegerät für das Smartphone, Kaugummi, Kreditkarte
  • Ablauf planen: Wann ist Check-in im Hotel? Wie viel Zeit bleibt dir für Verpflegung? Hast du eventuell Zeit für Sehenswürdigkeiten?
  • Strategisch platziertes Hotel: Wähle ein Hotel, welches möglichst kurze Wege bedeutet. Wo sind deine Meetings? Wo kommst du an? Wo reist du weiter?
  • Andere Länder, andere Sitten: Musst du im Zielland irgendwelche besondere Traditionen beachten?
Dani Schenker

Bei slideaway schreibe ich über das Leben, das Reisen und das Auswandern. Hier bekommst du auch Costa Rica-Infos aus erster Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.