5 Tipps zum Spanisch lernen

Mein Spanisch ist mittlerweile recht gut, wenn auch nur in gesprochener Form, lesen geht auch. Mit dem Schreiben sieht es dann doch anders aus, da ich das eigentlich nie gelernt habe. Das passiert einfach beim learning by doing. An der Stelle gibt es daher mal wieder einige Tipps zum schnellen erlernen der spanischen Sprache.

Die Motivation und das Interesse spielen eine wichtige Rolle beim Fremdsprachen lernen, das sollte klar sein. In einem Land zu leben, wo die Sprache gesprochen wird, hilft natürlich. Unabhängig davon, ob du ein Anfänger bist, kannst du schnell und leicht eine Sprache lernen. Für das Erlernen von Fremdsprachen ist nicht nur das Talent wichtig, sondern auch wie konsequent man lernt.

1. Höre Musik, Lese Bücher, Sehe Filme

Suche nach Musik oder Text in der Sprache, die du lernen möchtest. Singe oder lese den Text, weil das Gehirn bestimmte Ausdrücke und Sätze aufnimmt, die in man immer wieder wiederholt. Radio hören eignet sich besonders gut, da man so auch sehr viel Gespräche hört.

Comics sind am besten für Anfänger in einer Fremdsprache, weil die Worte am besten durch Bilder angenommen werden. Ein Comic ist quasi die perfekte Verbindung von Text und Bild. Für diejenigen, die weiter fortgeschritten sind, macht es Sinn, ein Buch in Spanisch zu wählen und damit ein neues Vokabular kennen zu lernen. Alles, was du brauchst, ist ein Wörterbuch, einen Stift und ein Blatt für das Notieren neuer Worte.

Filme, mit oder ohne Untertitel, sind ebenfalls sehr hilfreich beim Spanisch lernen.

2. Erwarte nicht perfekt zu sein

Dies ist vielleicht der wichtigste Tipp von allen, wenn du mit dem Spanischen anfangen willst und erste Schritte beim Sprechen machst.

Es braucht viel Zeit und Mühe, um die Sprache zu beherrschen. Das sollte man sich immer wieder klar machen und sollte auch nicht zu hart mit sich selbst sein.

Sei geduldig und ausdauernd. Freue dich, wann immer du ein Ziel erreichst. Denke daran, nichts kann über Nacht erreicht werden!

Fehler zu machen ist Teil des Prozesses und das ist beim Spanisch lernen besonders wahr. Lass dich davon aber nicht abhalten oder demotivieren.

3. Aufkleber auf Objekte zu Hause

Das ist ein guter Weg, um schnell mal eine paar neue Vokabeln zu lernen. Setze Aufkleber auf so viele Dinge wie möglich. Also zum Beispiel in der Küche auf den Herd, die Mikrowelle, die Spülmaschine und so weiter. In der Regel kannst du die meisten Vokabeln schon auswendig, nach dem du die Aufkleber geschrieben und gesetzt hast.

4. Definiere deine Ziele

Egal ob du allein oder in einem Sprachkurs lernst, du solltest immer irgendwelche Ziele verfolgen. So kannst du dich auch besser daran erinnern, dass du mal wieder üben solltest und dazu kannst du dich beim Erreichen noch belohnen.

5. Spreche mit dir selbst

Das hört sich jetzt komisch an aber tatsächlich ist das quasi der Heilige Gral des Spanisch lernen. Du merkst nämlich dann, dass du richtig viel lernst, wenn du in der Sprache zu denken beginnst.

Selbstverständlich kann man hier auch ein wenig nachhelfen und absichtlich versuchen mit sich selber Spanisch zu sprechen oder zu denken.

dani